PCB-Motore oder -Generatoren?

PCB-Motore oder -Generatoren?

Beitragvon seb » Di 14. Mai 2024, 09:03

Hallo Forum,

Ich habe dies hier im Netz gefunden, es scheint sich ein Trend durchzusetzen: Vom Radial-Flux-Motor zum Axial-Flux-Motor. (große Ähnlichkeit mit unseren Scheibengeneratoren)
Nun sind einige Hobbyisten und Firmen dran, das notwendige Spulenpaket als Leiterplatte zu ersetzen. Da Leiterplatten mittlerweile bei einigen Anbietern mit bis zu 16 Kupferlagen bestellt werden können, eröffnet dies interessante Möglichkeiten!
Hier mal ein Link, wie man sich das vorstellen könnte:

https://pcbstator.com/pcb-stator-technology/

Schreibt mal eure Meinungen!
Viele Grüße

Sebastian


Jeder Tag ist gleich lang, nur unterschiedlich breit...
seb
 
Beiträge: 847
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 08:47
Wohnort: bei Dessau

Re: PCB-Motore oder -Generatoren?

Beitragvon Bernd » Di 21. Mai 2024, 06:37

Wie sieht es bei dieser Bauform mit dem Füllfaktor aus, also dem Verhältnis von Kupfer im Magnetfeld zu nicht nutzbringenden Trägermaterialien?
Aus dem Bauch heraus hätte ich gesagt das Verhältnis ist bei normalen Aufbau günstiger.

Grüße

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8415
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: PCB-Motore oder -Generatoren?

Beitragvon seb » Mi 29. Mai 2024, 16:22

Hallo!

Nun, ich glaube, dass man das einmal testen müsste. Die PCB's sind vom Aufbau ja so, dass es eine mittlere Trägerschicht gibt, und die Kupferschichten darauf aufgetragen werden immer abwechselnd mit einer Iso-Schicht. Diese "Spulenpakete" sind daher recht dünn. Wenn nun die Magnete ober- und unterhalb dieses PCB's platziert werden, ist der Abstand von Magnet zu Magnet sehr gering. Das sollte für eine hohe Feldstärke sprechen. In konventioneller Bauweise ist der Abstand meist wesentlich größer.
Interessanterweise geht man in der Industrie eben diesen Schritt.....
Viele Grüße

Sebastian


Jeder Tag ist gleich lang, nur unterschiedlich breit...
seb
 
Beiträge: 847
Registriert: Fr 9. Okt 2009, 08:47
Wohnort: bei Dessau

Re: PCB-Motore oder -Generatoren?

Beitragvon Bernd » Mi 29. Mai 2024, 19:00

Diese Bauweise hat den Vorteil das die schwierigen Zusammenschaltungen/Überlappungen etc. einfach durch die Bauweise selbst ohne aufwändige
externe Beschaltungen zu realisieren sind. Gerade das erscheint mir ein riesen Vorteil bei industrieller Nutzung zu sein. Möglichst kostengünstig
mit mögichst wenig menschlichen Einsatz etwas produzieren. Alles in allem eine interessante Sache ich meine die angegebenen Wirkungsgrade
sprechen ja für das System.

Grüße

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8415
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig


Zurück zu Generatoren



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 15 Gäste