Dachventilator als Windkraftanlage geeignet?

Dachventilator als Windkraftanlage geeignet?

Beitragvon fusspilz » So 3. Jul 2011, 08:38

Hallo liebe Gemeinde,

ich möchte mich mehr mit dem Thema Windkraft beschäftigen und mich mit einem kleinen Windrad an die Materie wagen. Ich wohne nahe der Ostsee und habe dementsprechend oft mehr oder weniger Wind im Jahr. Wohnraumbedingt habe ich nicht sonderlich viel Platz zum Aufstellen eines Windrades. Dach damit aber auch nicht mein Strombedarf decken mag, sondern lediglich meinem Bastelhobby frönen mag, wäre ich schon sehr zufrieden, wenn ich damit einmal mein Handy aufladen könnte.

Da der Wind in meiner Wohngegend nicht kostsant aus einer Richtung weht fällt denke ich ein horizontales Windrad aud dem Rennen. Ich habe mir schon die interessanten Savonius-Rotoren hier im Forum angesehen und sie gefallen mir sehr gut. Welcher Rotor hat denn den höchsten Wirkungsgrad von den axialen Rotoren?

Ist es möglich aus einem Dachventilator, so wie der hier: http://german.alibaba.com/product-gs/roof-ventilator-driven-by-wind-294026466.html.

Mein Ziel ist es, ein kleine, 10 - 25W, Windrad zu bauen, welches dann einen kleinen 12V Akku läd.

Gruß,

Felix
fusspilz
 
Beiträge: 1
Registriert: Sa 2. Jul 2011, 15:58

Re: Dachventilator als Windkraftanlage geeignet?

Beitragvon Bernd » So 3. Jul 2011, 09:23

Hallo Felix und herzlich willkommen hier im Forum.
Von den vertikalen Rotoren (also Achse steht vertikal) haben vermutlich die Auftriebsläufer wie Darrieus
den besten Wirkungsgrad. Leider sind diese auch etwas empfindlicher was verwirbelten Wind anbelangt.
Unter dem Strich würde daher vermutlich ein C-Rotor, Lenz-Rotor oder Savonius besser zu deinem
Aufstellungsort passen. Ich finde es auch gut das du nicht die überzogenen Erwartungen hast wie die meisten
die sich erstmalig mit der Windenergie befassen. Einige denken sie können mit einem 50cm Windrad ihren
Hausbedarf abdecken....

Die von dir angesprochenen Klimarotoren für Dächer würden sicher auch als Windrad taugen. Fraglich ist dann
natürlich welchen Wirkungsgrad sie erzielen. Falls du so einen zur Verfügung hast würde ich es mal ausprobieren.
Einen extra kaufen würde ich wohl eher nicht.

Mit einem Windradtyp wie weiter oben genannt in der Grössenordnung von ca. 0,5m² und zum Beispiel zwei
Nabendynamos als Generatoren kannst du an 12 Volt ca. 12 Watt erreichen. Ich empfehle für kleine Windräder
gerne die Nabendynamos weil sie so prima passend zur Drehzahl des Windrades sind und ausserdem robust
und wetterfest sind und früh in den Ladebereich kommen. (Ab ca. 60 U/min)

Grüsse

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 7699
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig


Zurück zu andere Vertikal-Rotoren



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast