kupferummantelte Magnete

kupferummantelte Magnete

Beitragvon Carl von Canstein » Fr 31. Jul 2009, 08:57

Hallo, meine 3 vor Jahren gebraucht gekauften italienischen Schweiss-Ringgeneratoren haben merkwuerdigerweise Magnete, die mit dicken Kupferringen ummantelt sind. Die Magnete sind 40mm hoch, 60mm lang und 30mm breit. In einem Ring mit 400mm Durchmesser sind als Aussenlaeufer innen 18 solcher Magnete angebracht, im Stator sind die Wicklungen. Ich raetsele daran herum. Sollen die Kupferringe die Magnetkraft verstaerken bzw. braucht man dazu hohe Drehzahlen? Ich habe, allerdings ohne instrumentale Messung, bei wenig Drehzahl keinen Unterschied gemerkt.
Gruss, Carl
Carl von Canstein
 

Re: kupferummantelte Magnete

Beitragvon jb79 » Fr 31. Jul 2009, 13:44

Kannst du mal ein Photo posten, kann mir irgendwie nicht ganz vorstellen wie das Ganze funktioniert...
lg Jürgen
jb79
 
Beiträge: 1122
Registriert: Di 10. Feb 2009, 22:24
Wohnort: Wien

Re: kupferummantelte Magnete

Beitragvon Carl von Canstein » Fr 31. Jul 2009, 20:04

IM003346.JPG

OK, hier Foto! Es handelt sich um den Reservegenerator fuer Ersatzteile, den ich nicht extra aufschrauben musste. Wicklungen innen im Stator fehlen.
Gruss, Carl
Carl von Canstein
 

Re: kupferummantelte Magnete

Beitragvon Windmann » So 2. Aug 2009, 18:52

Hallo,
sind die magneten aussen "geblecht"?
Sind die Kupferringe geschlossen oder haben sie einen luftspalt?
Windmann
 

Re: kupferummantelte Magnete

Beitragvon Carl von Canstein » So 2. Aug 2009, 19:43

Die vollständig massiven ungeblechten Magnetblöcke sind im Eisenring des äusseren Generatormantels verschraubt, nicht etwa in Nuten (wie es auf dem Foto so aussieht) sondern auf die glatte runde Innenseite des Eisenringes (Ringgenerator). Eine Blechummantelung ist auch nicht vorhanden, die Kupferummantelung der Magnete liegt stramm mit direktem Kontakt auf den Magneten an. Man sieht auf dem Foto, dass diese Kupferummantelung (leicht roetlich gefaerbtes Metall) naeher am Stator (innenliegend) aufgebracht ist, es wird ein Abstand zum Eisen der Aussenhaut gehalten oder aber es kommt darauf an, das Kupfer moeglichst nahe am Stator zu haben. Mir kam gerade die vielleicht erklaertende Idee, dass die Kupferummantelung ein Schutz vor Metallspaenen sein koennte, wie sie in einer Mechaniker- oder Schweisswerkstatt ja unvermeidlich in den Generator gelangen koennen. Die Kupferummantelung bringt vielleicht garkeinen anderen Effekt als den, die Magnete sauber zu halten. Oder faellt jemandem noch eine andere Erklaerung ein?
Gruss, Carl
Carl von Canstein
 

Re: kupferummantelte Magnete

Beitragvon Windmann » So 2. Aug 2009, 19:58

ich kenne Generatoren (Industriel gefertigt) wo dicke Kupfer ringe um die dauermagnete angeordnet sind. Diese Ringe dinen zur Herstellung, also zur Magnetisierung der Dauermagnete nach der Montage! Da auch Dauermagnete geblecht seien können, also aus vielen schichten dünner Magnete bestehen können und weil sich Cu bei wärme eher stark ausdehnt könen es auch fixier ringe sein die die bleche zusamen halten.
Windmann
 

Re: kupferummantelte Magnete

Beitragvon Leisdwr » Mi 9. Feb 2011, 13:33

Windmann hat geschrieben:ich kenne Generatoren (Industriel gefertigt) wo dicke Kupfer ringe um die dauermagnete angeordnet sind. Diese Ringe dinen zur Herstellung, also zur Magnetisierung der Dauermagnete nach der Montage! Da auch Dauermagnete geblecht seien können, also aus vielen schichten dünner Magnete bestehen können und weil AP-Wagen EDV sich Cu bei wärme eher stark ausdehnt könen es auch fixier ringe sein die die bleche zusamen halten.


Hallo, beschäftige mich gerade mit etwas ähnlichem und was du sagst klingt plausibel, ich hätte allerdings noch ne Quelle, ne Explosionszeichnung und noch besser einen kleinen Text, in dem die Wirkungsweise erklärt ist.... Hat nicht zufällig jemand etwas parat oder? ;)
Danke schonmal

Gruß Manuel


__________________________________________________________________________________________________________________________________________________________
Alles hat seinen Preis http://www.finanznachrichten.de/nachric ... el-007.htm

http://www.zertifikateboard.de/
Zuletzt geändert von Leisdwr am Mo 16. Jul 2012, 13:23, insgesamt 2-mal geändert.
Leisdwr
 
Beiträge: 1
Registriert: Mi 9. Feb 2011, 13:21

Re: kupferummantelte Magnete

Beitragvon xsellente » Mi 9. Feb 2011, 18:39

schon sehr altes Thema. Carl wurde vom Chef hier an die Luft gesetzt, obwohl er Mitgründer der Seite war, was mit Windmann passiert ist weiss ich nicht. Wirst keine Antwort mehr von denen bekommen.

xSell
xsellente
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 21. Jan 2011, 18:55

Re: kupferummantelte Magnete

Beitragvon Bernd » Mi 9. Feb 2011, 21:12

Leute die hier im Forum an die Luft gesetzt wurden, haben dieses Privileg nie ohne Grund errungen.
Jemand raus schmeissen ist immer die allerlerletzte Möglichkeit bei völliger Einsichtslosigkeit des
Betroffenen und erfolgt nicht einfach so mal eben aus Spass und Dollerei; das hatte jeweils sehr triftige Gründe.
JEDER der hier gehen musste setzte sich durch sein extrem negatives Verhalten selber vor die Tür.

Wenn dann bitte immer sachlich bleiben, ok ?

Grüsse

Bernd
Bernd
 
Beiträge: 8343
Registriert: So 4. Jan 2009, 10:26
Wohnort: nähe Braunschweig

Re: kupferummantelte Magnete

Beitragvon xsellente » Mi 9. Feb 2011, 21:15

was genau war an meiner Aussage unsachlich ? Für mich war das eine klare und saubere Aussage, mehr nicht.

xSell
xsellente
 
Beiträge: 7
Registriert: Fr 21. Jan 2011, 18:55

Nächste

Zurück zu Tipps & Tricks - was sind Eure Erfahrungen



Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 2 Gäste